Filmtipp im November

Der kleine Vampir

Bereits im Jahr 2000 wurde der kleine Vampir aus der beliebten Kinderbuchreihe von Angela Sommer-Bodenburg in einer Realfilmadaption erfolgreich verfilmt, nun folgt eine animierte Neufassung. Erneut werden der kleine Vampir Rüdiger und der Menschenjunge Anton beste Freunde und sind ein starkes Team, um Rüdigers Vampirfamilie aus den Fängen eines Vampirjägers zu befreien.

Alterslos sein – was für Unsereins verlockend klingt, ist für Rüdiger von Schlotterstein kein Grund zur Freude. Als Vampir wird er einfach nicht älter und feiert seinen 13. Geburtstag nun schon zum 300. Mal! Auch wenn er selbst nicht in Stimmung ist, planen seine Eltern in der heimischen Gruft in Transsilvanien ein Fest mit der gesamten Verwandtschaft. Doch bevor die Feier beginnen kann, wagt Rüdigers älterer Bruder Lumpi einen Ausflug in die Menschenwelt und lockt versehentlich Vampirjäger Geiermeier und dessen erfinderischen Gehilfen Manni zur heimischen Gruft. Rüdiger, seine Eltern und ein paar Verwandte können fliehen, den Rest der Vampirsippe sperrt der Vampirjäger ein. Derweil verbringt der 13-jährige Anton Bohnsack die Ferien mit seinen Eltern auf einer Burg im Schwarzwald. Der Vampirfan staunt nicht schlecht, als Rüdiger mitten in der Nacht in sein Zimmer schwebt. Gemeinsam beschließen die Jungen, die eingekerkerten Vampire zu befreien.

Mit der Stimme von Wigald Boning.

 

Regie: Richard Claus und Karsten Kiilerich
Ab 26. Oktober 2017 im Kino.

Weitere Informationen unter:
www.der-kleine-vampir-film.de