Filmtipp im September

Das Löwenmädchen

Norwegen im Winter 1912: In einer Provinzstadt kommt die kleine Eva zur Welt. Sie wächst ohne ihre Mutter auf, die bei ihrer Geburt stirbt. Eva verbringt ihre Kindheit einsam im Haus ihres Vaters, eines Stationsmeisters. Das kleine Mädchen ist etwas ganz Besonderes, denn Evas Körper ist von oben bis unten mit blonden Haaren bedeckt – für die Wissenschaftler der damaligen Zeit ist sie ein kurioser und interessanter Einzelfall.

Ihr Vater ist von der Situation überfordert und holt deswegen das fröhliche Kindermädchen Hannah ins Haus. Von der Außenwelt abgeschottet und versteckt gehalten, erschafft sich das Mädchen seine ganz eigene Welt. So wächst Eva heran, bis sie als Teenagerin eines Tages all ihren Mut zusammennimmt und beschließt, nicht mehr wie in Gefangenschaft zu leben, sondern nach draußen zu gehen – dahin, wo sie jeder sehen kann…

 

Regie: Vibeke Idsøe
Ab 14. September 2017 im Kino

Weitere Informationen unter:
www.dasloewenmaedchen-derfilm.de

Unterrichtsmaterial zum Film von VISION KINO unter:
www.visionkino.de