Leipzig - Dok Leipzig und Kino Krokodil Berlin

Ungehorsam: Kinder zeich(n)en Trick

Egal ob Dok oder Animation, Filme entstehen heute digital. Technisch betrachtet erscheinen die meisten Bilder perfekt, hochaufgelöst und fehlerfrei in jedem Theater. Selbst Unschärfen und Kratzer werden heute am Computer berechnet. Die Stärken des analogen Mediums haben die meisten Zuschauer dagegen vergessen und die Arbeit damit können sich noch viel weniger Filmemacher leisten. Wer es trotzdem versucht, gilt entweder als Snob oder schlimmer als von gestern.

Gemäß dem Motto des DOK Festivals lässt sich das vor wenigen Jahren noch vollkommen normale Arbeiten mit analogem Film heute schon als Ungehorsam wider den Zeitgeist betrachten. In dem Workshop mit Kindern ab 5 Jahren probieren die TeilnehmerInnen analoge Techniken, die früher vor allem im Underground- und Kunstbereich Anwendung fanden. Es wird gezeichnet, geklebt und gekratzt direkt auf echtes 35mm Material. Dabei sollen kleine Sequenzen, im besten Falle ein ganz kurzer Trickfilm entstehen. Immer noch vorführbar in allen konventionell ausgerüsteten Kinos der Welt. Zum Festival spielen die Kinder mit einem Landfilmprojektor, ganz nach Gefühl und Stimmung im Saal, 18 bis 25 handgezeichnete Bildern pro Sekunde.

Termine:

  • 01.11. – 02.11.2016

Wo: Stadtbüro Leipzig
Informationen unter: www.kino-krokodil.de

Ansprechpartner vor Ort:
Debora Fiora
M: kinokrokodil(a)email.de