Selbst gedrehte Kurzfilme von Jugendlichen für Jugendliche aus Oldenburg

Gedreht werden drei Kurzfilme zum Thema: Was brauche ich zum Leben? – einmal aus der Sicht von Mädchen,  ein Kurzfilm wird komplett aus Jungensicht gedreht und ein dritter Film soll beide Gruppen vereinen und eine gemeinsame Sicht auf das Thema wiedergeben. In den Filmen sollen vor allem biographische Akzente gesetzt und Lebenswirklichkeiten der Jugendlichen aufgegriffen werden, z.B. die Frage: warum ist es cool, ein Mädchen bzw. ein Junge zu sein? Oder was brauche ich zum Leben?
Hierfür wird gemeinsam mit den Jugendlichen ein Drehbuch erstellt und die Filme gedreht. Der Schnitt wird später unter Anleitung des Medienpädagogen erfolgen.

Die Filme werden dann in einer Vorstellung am Kurzfilmtag im Kino zu sehen sein. Nach einem Empfang für die ProjektteilnehmerInnen und deren Gäste folgt dann die Präsentation der Filme.

Ziel des Projekts ist die Heranführung von Kindern und Jugendlichen an das Medium Film und an den Ort Kino.

 

Alter:
10 – 18 Jahren

Beteiligte Partner:
1. Freizeitstätte Bürgerfelde
2. Mädchentreff Oldenburg

Ansprechpartner vor Ort:
Doris Janßen
T: 0441-884757
M: janssen(a)casablanca-kino.de