Oldenburg - Cine k

Cine – k_ucken – Ferienworkshops mit Kindern und Jugendlichen

Kinder und Jugendliche konsumieren heutzutage das Film- und Fernsehprogramm und blicken so selten über den Tellerrand hinaus. Das Bündnis möchte mit seinem Workshop einerseits ein Bewusstsein für die Wirkung der Filmbilder und die Funktionsweise des Kinos schaffen und andererseits darauf aufmerksam machen, was eigentlich alles geschehen muss, damit ein Film entsteht und gezeigt werden kann.

Cine k_ucken möchte in den Ferien Kinder aus offenen Freizeitangeboten in das Kino holen, um ihnen das Medium Film und das Kino als Ort nicht nur sichtbar, sondern auch erfahrbar zu machen. Deshalb werden die Kinder Filme nicht nur anschauen, sondern durch eine Einführung in die Kinotechnik und den Dreh eines eigenen Filmes, auch verstehen wie die Filme vorgeführt und gemacht werden. Sie werden also einerseits das Kino als Ort der Filmvorführung, aber auch die Filmproduktion kennen lernen.

Bei der Auswahl der Kooperationspartner wurde darauf geachtet besonders heterogene Gruppen zu erreichen die aus bildungsbenachteiligten Kontexten stammen. Die Gruppe des Hort Dietrichsfeld wird eine Doku über das Kino drehen. Hier werden sie unter anderem Interviews mit KinomitarbeiterInnen führen und das Kino als Abspielort unter die Lupe nehmen. Die Gruppe des Mädchentreffs wird ein Drehbuch entwickeln und anhand dessen einen eigenen Trickfilm drehen. Hier werden die Technik und der Filmdreh im Mittelpunkt stehen.


Alter:
6 – 14 Jahren

Beteiligte Partner:
1. Hort Dietrichsfeld
2. Mädchentreff Oldenburg

Ansprechpartner vor Ort:
Marion Fittje
T: 0441-2489646
M: fittje(a)cine-k.de